Nordnorwegen Fly & Drive

Lofoten Reise in Nordnorwegen mit dem Mietwagen!

Schneebedeckte Gipfel überragen die fast senkrecht aus dem klaren Wasser des Nordatlantik aufsteigenden Berge. Und über allem ein weiter Himmel mit dramatischen Wolkenformationen, durch die hin und wieder die Strahlen der tiefstehenden Sonne hindurchbrechen. Dafür können Sie sich auch begeistern? Dann ist diese Lofoten Reise genau das Richtige für Sie! Die Inselgruppe wartet mit Winterszenen von überragender Schönheit darauf, von Ihnen individuell entdeckt zu werden.

Sie fliegen per Charterflug von Amsterdam nach Evenes. Dort steht am Flughafen Ihr Mietwagen für Sie bereit. Ausgestattet mit einem Winterpaket inklusive Spikesreifen sind Sie perfekt gerüstet, um die Lofoten nach Herzenslust zu erkunden. Damit Sie nicht täglich die Koffer ein- uns auspacken müssen, haben wir zwei Unterkünfte an unterschiedlichen Orten für Sie reserviert.

Die ersten drei Nächte verbringen Sie in einer rustikalen, aber dennoch luxuriösen Rorbu-Fischerhütte in Svolvær. Von hier aus lassen sich die südlichen und westlichen Lofoten gut erkunden. Die nächsten vier Nächte verbringen Sie in einer Blockhütte in Offerøy. Beide Unterkünfte sind inkl. Frühstück, in Offerøy haben Sie Halbpension.

Entdecken Sie idyllische Fischerdörfer oder die zahlreichen Galerien lokaler Künstler. Geniessen Sie die wunderschönen Aussichten, die sich hinter jeder Kurve der Inseln neu auftun oder suchen Sie sich ein besonders schönes Plätzchen für das abendliche Polarlicht-Spektakel. Dies ist eine Nordnorwegen Reise für Individualisten und Entdecker, die gerne ihr Tempo selbst bestimmen!

Nordnorwegen Fly & Drive – Reiseverlauf:

1. Tag: Willkommen auf den Lofoten!
Früh am Morgen fliegen Sie von Amsterdam nach Evenes. Hier weit nördlich des Polarkreises beginnt Ihr Winterabenteuer. Sie übernehmen den Mietwagen und machen sich auf in Richtung Svolvær, wo Sie Ihre Robur beziehen. Mit etwas Glück gibt es heute Abend schon „Polarlicht zum Dessert“.

2. Tag: Erkundung der Süd-Lofoten
Nach einem guten Frühstück haben Sie alle Freiheit, die Gegend zu erkunden. Vielleicht einen Spaziergang durch das wunderschöne Henningsvær, wo die Geschichte der Kabeljaufischerei allgegenwärtig ist. Die alte Kaviar Factory beherbergt heute Gegenwartskunst und die Galerie des Fotografen Gunnar Berg ist unbedingt einen Besuch wert! Im nahegelegenen Kabelvåg lohnt die Besichtigung der Vagan Kirke, der größten Holzkirche in Nordnorwegen.

3. Tag: Weißkopfseeadler bei der Jagd
Wie wäre es, wenn Sie heute nach dem Frühstück einen Ausflug zu den Weißkopfseeadlern machten? Das genaue Programm variiert ständig, da die Adler nicht immer an den selben Stellen zu finden sind. Per Minibus, geht es mit einem lokalen Guide zum Ausgangspunkt der Reise, wo sie in ein Zodiac umsteigen und auf Fotosafari gehen. Warme Kleidung ist inklusive, an die Kamera müssen Sie denken! (Dieser Ausflug kann vor Ort gebucht werden.)

4. Tag: Unterwegs nach Hinnøya
Nach dem letzten Frühstück in Svolvær ist es Zeit, diesen schönen Ort zu verlassen und sich auf den Weg nach Offersøy zu machen. Ihre Heimat für die nächsten 4 Tage befindet sich am Südzipfel der größten Insel Hinnøya. Sie wohnen inmitten der Natur, in einer gemütlichen Hütte mit eigenem Bad. Gastgeber Gunnar und seine Familie heißen Sie herzlich Willkommen. Im Hauptgebäude wird abends ein köstliches norwegisches Abendessen serviert und zur Beobachtung des Polarlichts steht ein Pavillon bereit.

5. Tag: Am Westfjord
Morgenstund‘ hat Gold im Mund. Das gilt in Nordnorwegen ganz besonders auf den Lofoten, wo die das arktische Licht der tiefstehenden Sonne die Farben besonders intensiv erscheinen lässt. Was kann es Schöneres geben, als schon beim Frühstück dieses Lichtspektakel zu geniessen? An klaren Tagen können Sie vom Frühstückstisch aus den norwegischen Nationalberg Stetind in der Ferne sehen. Er ist gut 40 km entfernt und mit einer Höhe von 1392m der höchsten Granit-Obelisk der Welt. Seinen Namen „Ambosszinne“ verdankt er seiner besonderen Form.

6. und 7. Tag: Ruhe, Natur und Weite
An den letzten beiden Tagen Ihrer Lofoten Reise wollen Sie vielleicht die Weite der Landschaft in der näheren Umgebung auf sich wirken lassen. Oder Sie machen noch einen Abstecher nach Vesterålen, der sich nördlich der Lofoten befindlichen Inselgruppe. Hier empfehlen wir Ihnen die Vestbygda Inseln. Gerne können Sie auch einen Ausflug bei Gunnar an der Rezeption buchen. Er hat unterschiedliche Ziele und Aktivitäten im Angebot und berät Sie gerne.

8.Tag: Rückflug nach Amsterdam
Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg zum rund 100km entfernten Flughafen von Evens. Von dort erfolgt mittags der Rückflug nach Amsterdam.