Schlittenhundetour in Grönland

Diese Schlittenhundetour wird ein unvergessliches Abenteuer

Wenn ein Abenteurerherz in Ihrer Brust schlägt und Sie einen ganz besonderen Winterurlaub suchen, ist diese Reise genau das Richtige für Sie, da sie Ihnen einzigartige Eindrücke des Jagdalltags in Grönland bietet.

Es erwarten Sie vier Tage in Kangerlussuaq mit einer zweitägigen Schlittenhundetour in der einzigartigen Natur voller Schnee, Eis, Stille und dem magischen Flackern des Nordlichts, kombiniert mit 3 Übernachtungen, um das Stadt- und Kulturleben der Küstenstadt Sisimiut – der Stadt an den Fuchshöhlen – zu erleben.

Die Temperatur im Winter in diesem Teil von Grönland liegt typischerweise zwischen minus 30 und minus 5 Grad. Willkommen in der weißen Welt Grönlands, in der die Natur die Tagesordnung diktiert.

Schlittenhundetour in Grönland – Reiseverlauf:

1.Tag: Anreise & Stadtbesichtigung in Kangerlussuaq:
Von Kopenhagen aus geht es per Flug in ca. 4,5 Stunden nach Kangerlussuaq.
Ein Reiseleiter von Ihrem regionalen Ausflugsbüro „World of Greenland Arctic Circle“ empfängt Sie bei Ihrer Ankunft und hilft Ihnen mit dem Einchecken im Hotel Kangerlussuaq, das im selben Gebäude wie das Flughafenterminal liegt.

Kangerlussuaq ist ein ehemaliger amerikanischer Luftstützpunkt und heute der wichtigste Flughafen Grönlands. Über die Geschichte hören Sie einen spannenden Bericht, der mit dem 2. Weltkrieg beginnt und dann vom Kalten Krieg bis hin zum modernen internationalen Flughafen erzählt. Das Gebiet rund um Kangerlussuaq beherbergt das längste Straßennetz Grönlands. Dieses nutzen Sie, um weitere interessante Orte zu erkunden und der fantastischen grönländischen Natur zu begegnen.

Sie fahren zum Hafen und betrachten den Fjord. Dabei fahren Sie an Kelly Ville vorbei, einer kleinen Forscherstadt 12 Kilometer vom Flughafen entfernt, und erkunden das Gebiet rund um den alten Stützpunkt. Natürlich besuchen Sie auch den Hundehof des Dorfes und erleben die grönländischen Schlittenhunde hautnah. Dieser Ausflug bietet Ihnen eine einzigartige Möglichkeit, rasch einen Eindruck von der Stadt und der Umgebung zu bekommen. Dauer: ca. 2 Stunden

Das Abendessen kann in der Cafeteria des Hotels oder im „Restaurant Roklubben“, das wunderschön am Ufer des Lake Fergusson, ca. 4 Kilometer von Flughafen entfernt liegt, eingenommen werden. Der Transfer von und zum Roklubben wird von Ihrem Reiseleiter arrangiert.

2.Tag: Exkursion zum Inlandeis und auf Nordlichtsuche
Dieser Tag steht im Zeichen des Eises und des Nordlichts. „Punkt 660“ ist der wenig charmante Namen der wunderschönen Endstation am Rande des Inlandseises. Hier endet die Straße ca. 45 Kilometer von Kangerlussuaq entfernt und Sie gehen zu Fuß weiter. Am Abend können Sie Ausschau nach dem magischen Nordlicht halten.

Kangerlussuaq ist berühmt für seinen Zugang zum Inlandseis. Dieser Ausflug mit Reiseleiter führt zur gigantischen Eismasse, die genauso groß wie ganz Westeuropa ist. Sie fahren im Allradfahrzeug durch eine wunderschöne und abwechslungsreiche Landschaft. Dicht am Inlandseis passieren Sie den Russell-Gletscher und eine fantastische Moränenlandschaft. Am Ende der Straße gehen Sie zu Fuß zum und am Inlandseis weiter – ein einzigartiges Erlebnis.

Sie verbringen ein wenig Zeit in dieser gigantischen Eiswelt, bevor Sie zu Ihrem Fahrzeug zurückkehren. Unterwegs sind auf diesem Ausflug zu Chancen gut, um Rentiere oder Moschusochsen zu sehen. Kommen Sie mit und nutzen Sie diese einzigartige Möglichkeit zum Erklimmen des Inlandseises. Die zusätzliche Kälte zu spüren und den Blick über die enorme Eiswüste wandern zu lassen ist einfach ein einmaliges Gefühl. Der Ausflug dauert ungefähr 5 Stunden, unterwegs werden Wasser/Kaffee/Tee serviert.

An Abenden mit wolkenlosem Himmeln bietet Kangerlussuaq oft das herrlichste Nordlicht. Sie fahren in die Natur, wo Sie nicht von künstlicher Beleuchtung gestört werden und warten darauf, dass die Natur Ihre Show beginnt. Später fahren Sie zurück und machen es sich in gemütlicher Atmosphäre bequem, während der Reiseleiter vom Nordlicht und den vielen grönländischen Mythen, die das Nordlicht im Laufe der Zeit inspiriert hat, erzählt. Später wird auch eine Tasse schmackhafter „grönländischer Kaffee“ serviert. Dauer: 2 Stunden.

3.- 4. Tag: Schlittenhundetour durch Grönlands Wildnis
Es ist an der Zeit für ein Hundeschlittenabenteuer! Es beginnt damit, dass Robbenfellkleidung von Kopf bis Fuß sowie strapazfähige Sorel-Stiefel bereitgestellt werden. Diese halten auch minus 45 Grad stand, ohne dass Ihre Zehen Erfrierungen erleiden. Gut ausgerüstet geht es weiter zur Schlittenspur, wo bereits die eifrigen und starken Hunde warten.

Die Schlittenhunde lieben die Arbeit mit dem Hundeschlitten. Ein Ruck am Schlitten und das Gespann erwartungsvoller eifriger Hunde läuft los. In vollem Galopp sausen Sie los. Nach Platzwechseln und stetigen Weisungen vom Führer finden die Hunde einen Rhythmus, und sowohl Sie als auch die Hunde können die eindrucksvolle Natur, die Sie umgibt, in gemächlichem Tempo genießen.

Sie fahren in der Schlittenspur in Richtung Westen, bis Sie auf das Meereseis am Fjord Kangerlussuaq (was „der große Fjord“ bedeutet) treffen. Die Fahrt auf dem Eis des Fjords und der Seen ist der beste Abschnitt, da nichts rüttelt. Jede Schlittenspur in Grönland führt so weit wie möglich über das flache Eis und die Berge ohne zu viele Klippenerhebungen. Die Berge sind hier nicht besonders steil, daher sind die Bedingungen für Schlittenfahrten in Kangerlussuaq optimal.

Weit draußen im Fjord nehmen Sie ein Mittagessen auf dem Eis ein, bevor Sie weiter landeinwärts hinauf zum See Amitsorsuaq (der kleine schmale See) fahren. Am Ende des Amitsorsuaq befindet sich eine Hütte, die im Volksmund auch Kanucenter genannt wird, da hier im Sommer einige Kanus für die Wanderer der Umgebung bereitstehen.

Sie übernachten in einer einfachen Hütte oder im Zelt. Das Essen wird auf einem Feldkocher zubereitet. Sie können bei den praktischen Arbeiten helfen, wenn Sie möchten. Informieren Sie auch Ihren Hundeführer, wenn Sie bei der Fütterung der Hunde oder anderen praktischen Arbeiten mit den Hunden helfen möchten.

Nach dem Frühstück spannen Sie die Hunde wieder ein. Und da man nun als Teilnehmer bereits weiß, was einem bei der Hundeschlittenfahrt erwartet, ist man meist genauso erwartungsvoll wie die Hunde selbst. Sie sind bereit für einen neuen Tag mit einem Gefühl voller Freiheit und dem Erlebnis, Teil eines ganz besonderen Universums zu sein – weit weg von Hauptstraßen kann man sich in der großen Natur ganz klein fühlen. Und das führt zu einem Gefühl des ausschließlichen Genusses und des Verweilens in der Gegenwart.

Heute fahren Sie den ganzen Tag durch die Berge und auf den Seen am Arctic Circle Trail – der Spur der Schlittenführer zwischen Sisimiut und Kangerlussuaq. Eine wunderschöne Berglandschaft, in der der Schlittenführer oft seinen Blick schweifen lässt, um Wild in der Form von Rentieren und Schneehühnern zu sichten.

Am Nachmittag kommen Sie an und werden wieder im Hotel Kangerlussuaq einquartiert.

5. Tag: Flug nach Sisimiut
Die Reise geht nun mit dem Flugzeug weiter zur Küstenstadt Sisimiut, die ca. eine halbe Flugstunde und 130 Kilometer westlich von Kangerlussuaq liegt. Der Hotelbus erwartet Sie am Flughafen, Sie werden im Viersternehotel Sisimiut einquartiert, das in den nächsten Tagen Ihr komfortables Heim sein wird. Nach dem Einchecken findet das Informationsmeeting mit dem regionalen Reiseleiter des Hotels Sisimiut statt. Genau wie beim Meeting in Kangerlussuaq bekommen Sie Informationen über die Stadt, die Umgebung, gute Plätze zum Essen und Ausflugsmöglichkeiten. Sie können außerdem eine Bestätigung für alle Ausflüge erhalten, die Sie bereits zu Hause gebucht haben. Auch das Buchen von Ausflügen beim Meeting ist möglich.

Wenn Sie das Ausflugspaket gebucht haben, nehmen Sie nach dem Informationsmeeting an einer kulturhistorischen Stadtrundfahrt mit dem Bus teil. Bei der Stadtrundfahrt in Sisimiut bekommen Sie einen tollen Eindruck von der Stadt und dem Leben hier.

6. Tag: Zeit in Sisimiut
Es gibt viele Möglichkeiten, sich im winterlichen Sisimiut zu entfalten. Hier werden Schlittenhundetouren, Wanderausflüge, Langlaufen, Skifahren, Bootsausflüge, Schneescooter, Museen, Handwerkskünstler und Vieles mehr geboten. Am Ende des Tages können Sie dann gen Himmel blicken und das Nordlicht über den Himmel tanzen sehen. Das nennt man ein echtes grönländisches Winterabenteuer!
Heute ist kein geführter Ausflug inkludiert, da viele Reisende sich über einen freien Tag freuen. Erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten beim Reiseleiter oder an der Hotelrezeption, wenn Sie einen Ausflug machen möchten.

7. Tag: Wintersafari in Sisimiut
Früher gab es lediglich Hundeschlitten für den Transport in Nordgrönland. Heute kann man sowohl fliegen, als auch mit dem Hundeschlitten, Schneescooter oder mit Skiern fahren.
Der Ausflug zur Wintersafari in Sisimiut (gegen Aufpreis) am letzten Tag in Grönland wird mit dem modernsten Transportmittel, dem Schneescooter, unternommen. Daran wird ein großer bequemer Schlitten gespannt, der Sie durch die Umgebung nördlich der Stadt bringt. Genießen Sie die herrliche Berglandschaft, die Sisimiut umgibt. Auf dieser Sightseeingtour sitzen Sie auf einem komfortablen Schneescooterschlitten mitten in der unendlichen Weiter der Natur, vom Tal bis zur Bergspitze, und erleben die großartige schneebedeckte Berglandschaft und die Aussicht über den Fjord Kangerluarssuk Tulleq. Auf dem Ausflug sind mehrere Pausen eingeplant, bei denen viel Zeit für Fotos bleibt. Dauer: 1,5 Stunden, Verleih von Winterbekleidung inklusive.

8. Tag: Heimreise
Ihr Abenteuer im grönländischen Winter geht für dieses Mal zu Ende. Die Reise geht zurück in der Zeit und zurück nach Dänemark. Sie kommen am frühen Abend in Kopenhagen an. Auf Wunsch organisieren wir eine Übernachtung im Hotel für Sie.